Das iPad - 1.0 | Hardware, Software, Erster Blick | Meine Website

Das iPad - 1.0

Das Gerät ist seit nunmehr knapp zwei Tagen in Benutzung - Zeit für einen ersten Check!
Als Erstes ein Paar kurze Infos zu dem Gerät, dass vor mir liegt!
Es handelt sich um die Wi-Fi-Version mit 16 GB Speicher und der Modelnummer A1219!

Nach der Herausnahme aus der Box und dem Drücken der Hometaste zeigt das iPad, das es mit iTunes verbunden werden will! (Kleine Randnotiz: Akku war bei Ankunft noch zu 92% geladen!)
Ein neues Gerät erscheint in der Seitenleiste von iTunes und die Aktivierung des Gerätes ist nach 10 Sekunden erledigt!

IMG_0001-WM

Die Auswahltabs sind bis auf den Reiter Klingeltöne, der für das iPad nicht benötigt werden, identisch mit denen beim Anschließen eines iPhones. Jedoch unterscheiden sich die Menüs bei den Videotabs Podcasts, Filme und Fernsehsendung mit denen der anderen Geräte. Dies mag mit den Veränderungen im Managen/Abspielen von Videos auf dem iPad zusammenhängen. Jedoch hierzu später mehr!
Die Synchronisation funktioniert genau so wie mit einem iPod/iPhone.

Nach dem Übertragen der Daten kam das Ausprobieren!
Als erstes fällt natürlich das superscharfe, hochauflösende Glossydisplay auf, welches sich jedoch bei direkter Sonneneinstrahlung als nachteilig herausstellt! Zum Glück ist dies aber ein Portables Gerät und man dreht sich einfach etwas!
Der Lock-Screen ist fast identisch zu dem iPod/iPhone Screen - die Ausnahme besteht in einem kleinen Icon rechts unten in der Ecke! Hiermit lässt sich der Bilderrahmen-Modus aufrufen! Dieser verwandelt das iPad wie der Name schon sagt in einen digitalen Bilderrahmen! Die Einstellungen hierzu findet man unter Einstellungen. Durch den Homebutton beendet man die Dia-Show!

Die mitgelieferten Icons auf der Startseite liegen in einer höheren Auflösung vor - dies fällt dann stark auf, wenn man sich die verwaschen wirkenden gesyncten iPhone/iPod-App-Icons anschaut! Die ersten upgedateten Apps haben aber schon die „neuen“ Icons!
Zu den mitgelieferten Programmen gehören Kalender, Kontakte, Notizen, Karten, YouTube, iTunes, App Store, Einstellungen Safari, Mail, Fotos, iPod sowie neu dazugekommen Videos mit einer blauen Filmklappe als Icon!



Der Kalender kommt aufgeräumter und schicker daher! Das Plus an Platz nutzt dem Programm natürlich - eine detailliertere Ausgabe der Termine/Aufgaben kann nun dargestellt werden! Zudem ist noch die Wochenansicht hinzugekommen, die schon viele vermisst haben! Die schönen Animationen und die an sich schöne Optik erfreuen das Planungsherz!

IMG_0002-WMIMG_0003-WMIMG_0004-WM

Die Kontakte werden nun als Adressbuch mit zwei Seiten dargestellt, wobei die eine Seite die alte, klassische Namensübersicht ist und die andere detaillierte Infos zum Eintrag zeigt! Jedoch werden keine Fotos der Personen/der Firma etc. mehr in der linken Namensübersicht gezeigt - nur noch in der Detailansicht!

IMG_0005-WM

Die Notizen blieben fast unbearbeitet. Bis auf die Designanpassung auf das größere iPad-Format (Übersicht nun im Pop-Down-Menu bzw. auf der linken Seite im Querformat) blieb es unverändert!

IMG_0006-WM

Die Karten sind dafür auf dem iPad extrem gut umgesetzt bzw. wie gemacht für das Gerät! Dank der Gestensteuerung ist das Navigieren zu Orten oder das Reinzoomen kinderleicht! Erstrecht Google Streetview ist auf dem Gerät sehr nützlich und praktikabel!
Die Animation beim Menüaufruf (man blättert die Map von rechts unten nach links - darunter befindet sich hübsch animiert das Karten/Overlay MenüWinking ist schön gelöst - selbst die umgeblätterte Seite zeigt die Spiegelverkehrte Frontansicht!

IMG_0007-WMIMG_0008-WM

Das Youtube-Programm wurde für das iPad ebenfalls aufgefrischt! Der Größenvorteil ist auch hier gegeben. Die Videos sind mit den Infos auf einer Seite untergebracht - weitere Infos wie „Kommentare“, „Ähnlich“ oder „Mehr von“ sind über Tabs erreichbar. Weitere Selektionsmöglichkeiten sind neben Highlights, Bewertungen, Topvideos auch Favoriten, Abos Meine Videos und der Verlauf!

IMG_0009-WM

Die iTunes-Version auf dem iPad kommt schon fast mit dem look-and-feel der Mac/PC-Version daher! Dank des Platzes sind nun neben der animierten Infowand oben auch mehr Infos zu den Titeln auf der Startseite verfügbar! Auch die Prieviews und die Kaufvorgänge sind intuitiv nutzbar!

IMG_0010-WMIMG_0011-WM

Der App Store bringt die gleichen Vorteile wie die iTunes-App mit sich! Die Coverflow-Ansicht der Topartikel in „New“ und „What’s hot“ ist nun prominent in den oberen 40% des Bildschirmes positioniert und lässt sich flüssig bedienen! Auch das Auswählen von Apps und/oder deren Kauf funktionieren ohne viel überlegen - manchmal zu schnell Happy

IMG_0012-WM

In den Einstellungen sind nun links die Hauptmenupunkte gegliedert vorzufinden. Auf der rechten Seite sind nach Auswahl die jeweiligen Einstellungen zu tätigen. Neu sind hier die Punkte „Bilderrahmen“ und Videos“!

IMG_0013-WM

Der Safari-Browser funktioniert auf den ersten Blick wie das Pendant auf den kleineren Geräten - jedoch spielt auch hier der Platzgewinn eine positive Rolle!

IMG_0014-WM

Das Mailprogramm ist ebenfalls in die Breite gegangen! Auf der linken Seite hat man seine Konten, auf der rechten Seite kann man nun die Mails lesen! Ansonsten analog der iPod/iPhone-Version!

IMG_0015-WM

Bei „Fotos“ gibt es einige vor allem visuelle Neuerungen und Spielereien! So kann man entweder alle Fotos in Gitteransicht aufrufen, nach Alben sortierte Stacks bilden oder sich die Ereignisse als kleine Haufen darstellen lassen! Diese übereinandergelegten Bilder lassen sich dann mit den Fingergesten zum Vergrößern aufspreizen, um nach zu sehen, ob es sich auch um das gewünschte Ereignis handelt! Wenn man die Finger nun weiter spreizt, werden die Bilder dieses Ereignisses im Gitterdesign angezeigt!
Hat man ein Bild im Vollbild aufgerufen, kann man mit Hilfe der Timeline am unteren Rand fotogenau durch das Ereignis navigieren!

IMG_0017-WMIMG_0018-WMIMG_0019-WM

Die iPod-Software bietet ein etwas anderes Design als gewohnt! Die Oberfläche ähnelt nun dank runden Bedienelementen in der oberen Mitte und dem zweigeteilten Bildschirm mehr dem iTunes auf den stationären Geräten. Die Bedienung funktioniert einwandfrei. Jedoch gibt es einen kleinen Wermutstropfen: Wählt man eine Video-Podcastdatei aus, wird das Video in einem anderen Programm, nämlich dem neuen „Videos“ abgespielt. Das wäre nicht weiter schlimm, würde man nicht nur über den Homebutton und dem erneuten Öffnen der iPod-App zu den Musikstücken gelangen! Denn der Weg funktioniert nur in die Richtung Musik -> Video. Will man aber nach einem Video eine Musikdatei anhören, muss die Anwendung erst beendet werden. Das sollte mit dem nächsten Softwareupdate gefixt werden!

IMG_0020-WM

Die neue Videos Anwendung ist ein kleiner Videoplayer mit einer Kreuzung von Apple-TV- und iTunes-Oberfläche. Die Übersicht zeigt sich als schwarzer Hintergrund mit Screenpics der Podcasts. Geht man in den jew. Titel, findet man links die einzelnen Episoden/Titel und rechts das Titelbild des Podcasts.

IMG_0021-WMIMG_0022-WM

So, das waren erstmal die mitgelieferten Softwarereviews.

Das Gerät verfügt über ähnliche Knöpfe und Schalter wie das iPhone. Einzig der Schalter auf der rechten Seite (Lautstärkewippe und der Schalter befinden sich beim iPad auf der rechten, anstatt wie beim iPhone auf der linken Seite) dient nicht der Stummschaltung, sondern der Rotationssperre! So lassen sich z.B. Bücher im Bett lesen, ohne, dass das Buch beim „sich auf die Seite legen“ mit rotiert!

Zu der Hardware lässt sich ansonsten nur sagen:

+ Stabiles Aluminiumgehäuse
+ Sehr crispes Display, das auch bei extremem Winkel noch gut ablesbar ist
+ Exaktes Touchverhalten
+ Guter Sound (sogar leichter Anflug von Bässen)
+ Sehr ausdauernder Akku - Nach 2 Tagen Nutzung = 55% verfügbar! Das ist stark!
- Schlechter Wi-Fi-Empfang! Im Vergleich zum iPhone 3GS, bei dem ich in der unteren Etage noch stabilen Empfang hatte, gab es mit dem iPad an gleicher Stelle keine WLAN Quelle! Das sollte mit der nächsten Softwarerevision behoben werden!
+-Gewicht ist gerade so ok - dürfte ruhig etwas leichter sein, da das Halten des Gerätes nach einiger Zeit doch etwas anstrengend wird!

Summa summarum kann ich festhalten, dass das vor mir liegende Gerät ein wirklich schönes Stück Technik mit leicht zu bedienenden Anwendungen ist.
Und wenn man bedenkt, dass dies erst eine 1.0 Version ist, kann ich nur sagen: „Well done Apple!“ Aber weiterhin am Ball bleiben!

-AK-


0 Comments